Ihr professioneller Dienstleister für  Strömungssimulationen Seit 1971 kümmert sich der „Zeehondencrèche“ in Pieterburen unter der Leitung von  Lenie ‘t Hart um verwundete und kranke Seehunde. Auf Grund der wissenschaftlichen  Reputation des Zeehondencrèche Lenie't Hart, die im Laufe der Jahre aufgebaut wurde,  werden die Mitarbeiter weltweit angefragt, um gestrandete Zeehunde zu retten, oder  eine vergleichbare Einrichtung aufzubauen.  Aus den unterschiedlichsten wissenschaftlichen und kommerziellen Gründen, wer-  den seit einigen Jahren verschiedenste Tiere mit Satelliten gestützten Ortungs-  sendern ausgestattet. Dies gilt auch für Seehunde.  Mit der zeitgenaue Ortung  der Seehunde soll das Verhalten bezüglich Brut- und Fangverhalten genauer  studiert werden. Größter Vorteil der Satelliten gestützten Ortung, dass die genau  Position der Tiere direkt am Arbeitsplatz empfangen werden können. Ansonsten  kann diese Ortung, wenn überhaupt möglich, nur in beschränkten Gebieten mit  Hilfe von Flugaufklärung durchgeführt werden  Bei der Satelliten gestützten Ortung müssen die Tieren mit Sendern ausgestattet  werden. Diese Sender werden den Tieren mit Epoxydharz auf den Hinterkopf oder  dem Rücken aufgeklebt. In der wissenschaftlichen Welt wird äußerst kontrovers darüber diskutiert, in wie weit der  Sender das natürliche Verhalten der Tiere beeinflusst. Der „Zeehondencrèche“ hat in letzter Zeit Seehunde mit  Sendern aufgefunden, die stark abgemagert waren. Um zu untersuchen, ob eine durch den Sender verursachte  Änderung der Wasserströmung Ursache für den Gewichtsverlust sind, wurde FlowMotion beauftragt, die Strömung, um  einen Seehund mit und ohne Sender zu simulieren. Dazu wurde mit Hilfe von Photos die Form eines grauen Seehund in  3D im Computer erstellt. Bei der Vernetzung der Rechengitters wurde darauf geachtet erstellt eine möglichst hohe  Genauigkeit der Berechnung zu gewährleisten.   Die Simulationen konnten zeigen, dass der  Strömungswiderstand, der vor allem Einfluss  auf die maximale Geschwindigkeit und auf  den Energieverbrauch des Tieres hat, durch  den Sender um ca. 12%. Allerdings ändert  sich das Drehmoment um die horizontale  Achse um ca. 35%. Des weiteren zeigt sich,  dass sich auf dem Rücken des Seehundes im  Nachlauf des Senders Regionen mit niedriger  Wandschubspannung ausbilden. In diesen  Bereichen wurden bei den gefundenen abgemagerten Seehunden Verwachsungen gefunden. Die Beziehung zwischen  den Resultaten der Simulationen und der möglichen resultierenden Änderungen der Verhaltensweisen werden im  weiteren Verlauf des Projektes näher untersucht werden.    Niederlassungen: Niederlande Leeghwaterstraat 21 2628 CA Delft Tel.: +31 15 278 2907 Deutschland Weenermoorer Str. 193 26826 Weener Tel.: +49 4953 922 969 FlowMotion News Wer wird sind! Was wir können! Wo wir arbeiten! Wer uns braucht! Kontaktieren Sie uns! Beratendes Ingenieurbüro für Wärme- und Strömungstechnik Big Brother is watching you Einfluss eines Positionssenders auf die Hydrodynamik eines Seehundes Zeehondencrèche Lenie 't Hart www.zeehondencreche.nl Zeehondencrèche - Seehundestation Team - FlowMotion Zeehondencrèche - Sender Seehund - FlowMotion Zeehondencrèche - CFD Seehund Rechengitter - FlowMotion Zeehondencrèche - CFD Seehund Strömungswiderstand - FlowMotion Wandschubspannung Geometrie+Rechengitter